Thomas Schurter wird Verwaltungsratspräsident beim Luzerner Hersteller von Elektronikkomponenten

Sein älterer Bruder Hans-Rudolf Schurter geht in den Ruhestand.

Drucken
Teilen
Thomas Schurter.

Thomas Schurter.

PD

(mim) Thomas Schurter hat per 1. Mai das Präsidium des Verwaltungsrats des Luzerner Familienunternehmens Schurter übernommen. Wie Anfang April berichtet, folgt Thomas Schurter damit auf seinen älteren Bruder Hans-Rudolf Schurter, der im vergangenen November 70 geworden ist. Der langjährige CEO zieht sich nach fast 35 Jahren in leitenden Positionen beim Hersteller von Elektronikkomponenten nun in den Ruhestand zurück. Laut Statuten endet die Amtszeit eines Familienmitglieds im Verwaltungsrat der Schurter Holding an der Generalversammlung, die nach dem vollendeten 70. Altersjahr folgt.

Durch das Ausscheiden von Hans-Rudolf Schurter und das Nachrücken seines Bruders Thomas wird ein Familienmandat im Verwaltungsrat vakant. Dieses übernimmt der Hergiswiler Rechtsanwalt und Notar Ralph Sigg-Schurter (Jahrgang 1961).

Thomas Schurter, Jahrgang 1955, gehört seit 1998 dem Verwaltungsrat an. Er will das Amt des Präsidenten laut einer Mitteilung die nächsten sechs Jahre ausüben. In den kommenden Jahren soll nach und nach die nächste Generation der Familie für Aufgaben innerhalb der Schurter-Gruppe vorbereitet werden. Von 1984 bis 2018 führte Thomas Schurter seine eigene Chiropraktik-Praxis in Luzern. Die letzten eineinhalb Jahre lernte er in Luzern und auch bei den Gruppengesellschaften das operative Geschäft der Schurter-Gruppe vertieft kennen, teilt das Unternehmen weiter mit.

Mehr zum Thema