Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TOURISMUS: Stoosbahnen dank schönen Sommers 2015 mit mehr Gewinn

Die Stoosbahnen im Kanton Schwyz haben im abgelaufenen Geschäftsjahr dank des anhaltend schönen Hochsommers den Gewinn leicht auf rund 255'000 Franken steigern können. Der Nettoerlös blieb stabil bei rund neun Millionen Franken.
Das funktionierte am besten: Der Sommer 2015 lief für die Stoosbahnen besonders gut. (Bild: PD)

Das funktionierte am besten: Der Sommer 2015 lief für die Stoosbahnen besonders gut. (Bild: PD)

Gut lief es den Stoosbahnen in der von Anfang Mai 2015 bis Ende April 2016 laufenden Geschäftsperiode vor allem im Sommerhalbjahr. Der Verkehrsertrag stieg um elf Prozent. Im Winter hingegen klingelten die Kassen wegen kaum schöner Wochenenden seltener, wie es in dem am Donnerstag publizierten Jahresbericht heisst.

Der Aufwand für das Personal bei dem 114 Mitarbeiter umfassenden Unternehmen stieg leicht auf 2,9 Mio. Franken. Der Ebita respektive die Rentabilität sank leicht um 0,1 Millionen auf 3,3 Millionen Franken.

Die Cash Flow-Marge brach von 42 auf knappe 25 Prozent ein. Im Vorjahr bleib den Stoosbahnen wegen Bundes- und Kantonsbeiträgen an eine Piste deutlich mehr von den Umsatzerlösen für Investitionen und Schuldentilgungen übrig.

Neubau mit Verzögerungen

Zu schaffen machten den Stoosbahnen die Realisierung der neuen Standseilbahn, deren Arbeiten mittlerweile über zwei Jahre hinter dem Zeitplan liegen. Um nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, wurden im letzten Jahr mehr Arbeiter eingesetzt. Die Bahn, für die der Spatenstich 2012 erfolgt war, soll Ende 2017 in Betrieb gehen.

Einerseits seien die Bedingungen im Steilhang mit drei Tunnels anspruchsvoll, heisst es im Jahresbericht. Anderseits sei die Zusammenarbeit der involvierten Unternehmen eine Herausforderung. Für zusätzliche Probleme sorgte der Un- und Ausfall einer Materialseilbahn. An deren Stelle kamen Helikopter zum Einsatz.

(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.