TV: Neuer Privat-Sender geht auf Sendung

Mit einem Swissness-Konzept nimmt am 16. Oktober ein neuer, privater Fernsehsender sein Programm auf. S1 wird im digitalen Programm von upc-cablecom aufgeschaltet und ist damit von über einer Million Haushalten empfangbar.

Drucken
Teilen
Die Schweiz erhält einen neuen TV-Sender (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Die Schweiz erhält einen neuen TV-Sender (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Die ersten zwei Tage läuft gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch eine Begrüssungs-Programmschlaufe. Die regulären Sendungen werden dann ab Donnerstag ausgestrahlt. Akzente setzen will S1 vor allem mit Schweizer Produktionen, Spielfilmen und Dokumentationen.

Dazu kommen Krimis, Kochsendungen und Trickfilme. Nachrichten, Sportsendungen und Live-Produktionen wird es auf S1 hingegen nicht geben - mit einer Ausnahme: Der früherere «Arena»-Moderator Filippo Leutenegger kehrt mit der «Politarena» auf den Bildschirm zurück.

Die Sendung mit dem FDP-Politiker, der gegenwärtig für den Zürcher Stadtrat kandidiert, soll jeweils vor Wahlen und Abstimmungen ausgestrahlt werden. Hinter S1 stehen Mike Gut und Hardy Lussi, zwei ehemalige Kadermitarbeiter von Sat 1 und Pro Sieben Schweiz.

sda