Wikileaks

US-Luftwaffe blockiert Zugang zu Zeitungsseiten wegen WikiLeaks

Die US-Luftwaffe hat den Zugriff auf zahlreiche Zeitungen über sein Computernetzwerk gesperrt, die Dokumente der Enthüllungsplattform WikiLeaks veröffentlicht haben. Eine Sprecherin sagte, mindestens 25 Internetseiten seien von Computern der Luftwaffe aus nicht mehr abrufbar.

Drucken
Teilen
Auszug aus einer der Botschafts-Depeschen

Auszug aus einer der Botschafts-Depeschen

Keystone

Betroffen sind unter anderem auch die "New York Times" und der britische "Guardian". Die Sprecherin verteidigte die Massnahme als normales Vorgehen bei Webseiten, die "unangemessene Inhalte" verbreiteten.

WikiLeaks hatte in den vergangenen Wochen Zehntausede interner Dokumente des US-Aussenministeriums veröffentlicht und damit die Aussenpolitik der Supermacht blossgestellt. In den USA wird diskutiert, ob WikiLeaks-Gründer Julian Assange wegen Spionage belangt werden kann.