Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Valartis verabschiedet sich aus Baar

Ehemaliges Finanzinstitut zieht nach Freiburg.

Mit dem jüngst erfolgten Eintrag ins Handelsregister ist der Wegzug der börsenkotierten Beteiligungsgesellschaft Valartis aus Baar besiegelt. Die Aktionäre hatten an der Generalversammlung Mitte Mai der Verlegung des Hauptsitzes von Baar nach Freiburg zugestimmt.

Wie ein Valartis-Sprecher erklärt, hatte das Unternehmen zuletzt nur noch eine Angestellte in Baar. Der Umzug sei als Entscheid für Freiburg und nicht gegen Baar zu verstehen. Hauptaktionär Gustav Stenbolt habe enge Beziehungen zu Freiburg, wo er auch studiert habe.

Valartis entstand aus einer Fusion: Gustav Stenbolts Vermögensverwaltungsgruppe MCG Holding aus Baar, die Mehrheitsaktionärin der Valartis Group, hatte 2005 die Finanzboutique OZ des Schwyzer Investors Martin Ebner übernommen, um Zugang zur Produktepalette einer Schweizer Bank zu erhalten. Den Sitz hatte man damals von Schwyz nach Baar verlegt, weil die neuen Eigner keinen Bezug zu Schwyz hatten.

In den letzten Jahren hat sich Valartis sukzessive von den Bankaktivitäten getrennt. Heute ist das Unternehmen nur noch eine Beteiligungsgesellschaft mit wenigen Aktivitäten. Letztes Jahr hat die Gruppe ihre Restrukturierung vorangetrieben. Wegen verschiedener Massnahmen verbuchte die Gesellschaft unter dem Strich einen Verlust von 1,8 Millionen Franken, verglichen mit einem Minus von 38,1 Millionen im Vorjahr. (mim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.