Valiant Bank schliesst Filiale in Sempach Station

Die beiden Standorte in Sempach werden zusammengelegt. In Sempach Stadt wird es künftig keinen klassischen Schalter mehr geben.

Maurizio Minetti
Drucken
Wird umgebaut: Valiant-Filiale in Sempach Stadt.

Wird umgebaut: Valiant-Filiale in Sempach Stadt.

PD

Die Valiant Bank schliesst per Ende März des kommenden Jahres die Geschäftsstelle in Sempach Station. Die Kundenberater bleiben bei Valiant und betreuen die Kunden neu von Sempach Stadt aus, teilt die Bank mit. In Sempach Station bleibt der Bancomat bestehen.

Valiant hatte die beiden Standorte in Sempach seit der Fusion mit der Triba Partner Bank geführt. Abnehmende Schaltertransaktionen, geografische Nähe der beiden Standorte sowie die Vereinfachung des Bankgeschäfts mit modernen Hilfsmitteln seien die Hauptgründe für die Zusammenlegung, so die Bank. Die Geschäftsstelle im Sempach Stadt wird im März 2020 umgebaut und mit einer neuen Kundenzone ausgestattet. Einen klassischen Schalter wird es dort nicht mehr geben.

Durch die Zusammenlegung fallen insgesamt drei Schalterstellen weg, wobei zwei davon Teilzeitpensen sind. Die betroffenen Mitarbeitenden erhalten von Valiant, wenn gewünscht, andere Optionen, etwa am Schalter einer grösseren Geschäftsstelle, im Kundencenter oder sie entwickeln sich weiter in die Kundenberatung, so Valiant.

Die Leitung der fusionierten Geschäftsstelle Sempach wird Erwin Grossenbacher übernehmen, der bisher für die Filiale Sempach Station verantwortlich war. Die heutige Leiterin in der Stadt, Stefanie Furrer, wird seine Stellvertreterin. Sie gebe die Leitungsfunktion auf eigenen Wunsch ab, um sich wieder vermehrt den Kunden zu widmen, heisst es in der Mitteilung.