Vincenz bleibt in U–Haft

Drucken
Teilen

Der einstige Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz sitzt auch nach gut einem Monat weiterhin in Untersuchungshaft. Das bestätigt die Zürcher Staatsanwaltschaft auf Nachfrage unserer Zeitung. Noch in der vergangenen Woche wurde unter anderem vom «Tages-Anzeiger» spekuliert, ob Vincenz noch vor Ostern freikommen könnte. Der ehemalige Raiffeisen-Chef Vincenz war Anfang März wegen des Verdachts auf ungetreue Geschäftsbesorgung verhaftet worden. (red)