VORSORGE: Oldtimer - die Aktie auf Räder

Oldtimer sehen gut aus und fahren sich gut. Doch das ist nicht alles: Oldtimer sind auch eine ausgezeichnete Anlage.

Drucken
Teilen
Ein Ford Fairline USA Baujahr 1958 an einer Oldtimer Ausstellung im Emmen Center. (Bild: Archiv Neue LZ)

Ein Ford Fairline USA Baujahr 1958 an einer Oldtimer Ausstellung im Emmen Center. (Bild: Archiv Neue LZ)

red. Elegant geschwungene Heckflossen, glänzender Chromstahl und blubbernde Töne beim Start: Wo Oldtimer auftauchen, werden sie von Jung und Alt bewundert. Die Klassiker sind aber mehr als beliebte Hingucker. Der Informationsdienst Classic Car Tax ermittelt für verschiedene Märkte zusammen mit Clubs, Händlern, Auktionen und privaten Oldie-Besitzern regelmässig die Preisentwicklung.

Die Liebhaber von alten Autos in der Schweiz dürfen sich freuen: «Im vergangenen Jahr ist der Wert ihrer Oldtimer um durchschnittlich 3 Prozent gestiegen», sagt Frank Wilke. Eindrücklicher ist der Vergleich über mehrere Jahre: «Seit 1999 haben die Klassiker in der Schweiz ihren Wert mehr als verdoppelt und im Schnitt um 107 Prozent zugelegt.» Jahresrendite von 395 Prozent Internationale Vergleiche untermauern den Trend vom Oldtimer als Wertanlage.

Der von der Historic Automobile Group International veröffentlichte Hagi-Index kommt im Top-Segment der Klassikfahrzeuge per Ende Februar auf eine Jahresperformance von 9,72 Prozent. Und im Bericht zur weltweiten Vermögenslage 2012 von Capgemini und RBC Wealth Management erzielen historische Fahrzeuge der Topklasse eine 10-Jahres-Rendite von 395 Prozent.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.