Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wauwiler Champignon baut für 3,5 Millionen Franken aus

Die grosse Nachfrage nach Bio-Pilzen schafft neue Stellen und Infrastruktur beim Champignon-Produzenten.
Rainer Rickenbach
Von der Anwachsphase bis zum Pflücken vergehen knapp drei Wochen in den Produktionshallen in Wauwil. (Bild: Gaetan Bally)

Von der Anwachsphase bis zum Pflücken vergehen knapp drei Wochen in den Produktionshallen in Wauwil. (Bild: Gaetan Bally)

Diese Woche begannen die Bauarbeiten für ein neues Gebäude der Wauwiler Champignon AG in Wauwil. Es wird die Kultivierung und Lagerung von zusätzlichen Champignons ermöglichen. «Wir investieren rund 3,5 Millionen Franken in den Ausbau», sagte Inhaber Roland Vonarburg auf Anfrage. Die zusätzliche Betriebsfläche ist in erster Linie wegen der starken Nachfrage nach Knospe Bio Champignons der Tochterfirma Fine Funghi in Gossau/ZH notwendig. Produziert werden diese in Wauwil, vermarktet in Gossau.

Höhere Produktion und mehr Mitarbeitende

Mit der zusätzlichen Betriebsfläche wird das Familienunternehmen in der Lage sein, die Champignon-Wochenproduktion von 60 auf 65 Tonnen zu erhöhen. Dazu wird der Personalbestand ausgebaut, es entstehen 10 neue Stellen. Nach Beendigung der Ausbauarbeiten zählt die Firma 200 Mitarbeitende in Wauwil, weitere 30 Personen arbeiten in Gossau. Auf dem Dach des Erweiterungsbaus ist eine Fotovoltaikanlage geplant. Zusammen mit der bereits bestehenden Anlage deckt das KMU künftig fast zwei Drittel des Strom-Eigenbedarfs selber ab.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.