Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weniger junge Arbeitslose erwartet

EZB-Chef Mario Draghi rechnet mit einem weiteren Abbau der Jugendarbeitslosigkeit im Zuge der anziehenden Wirtschaft in der Eurozone. In einigen Ländern ­seien bereits Fortschritte erzielt worden, sagte der Italiener gestern in Dublin. Die Jugendarbeitslosigkeit in der Eurozone sei nach ihrem Höchststand im Jahr 2013 von 24 Prozent bis 2016 auf 19 Prozent gesunken. Doch noch immer seien dies 4 Prozent­punkte mehr als zu Beginn der Finanzkrise im Jahr 2007. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.