Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZÜRICH: Vontobel markiert Zuversicht

Die Wertschriften- und Vermögensverwaltungsbank geht in Asien und den USA eigene Wege. Nun will das Zürcher Finanzinstitut stärker wachsen.
Schwieriges Halbjahr: Die Bank Vontobel konnte dennoch den Gewinn im ersten Halbjahr steigern. (Archivbild) (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Schwieriges Halbjahr: Die Bank Vontobel konnte dennoch den Gewinn im ersten Halbjahr steigern. (Archivbild) (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Zürcher Bank Vontobel setzt ihre Leistungsziele höher und will bis 2020 in allen Kernaktivitäten schneller wachsen als der Durchschnitt der Konkurrenten. In der Vermögensverwaltung strebt die Bank ein jährliches Neugeldwachstum von 4 bis 6 Prozent an. Im Geschäft mit Finanzderivaten will Vontobel ein «global führender» Anbieter werden. Zurzeit baut die Bank ihre Aktivitäten in Hongkong aus. Alles in allem strebt das Unternehmen eine Eigenkapitalrendite von über 12 Prozent (bisher über 10 Prozent) an, und dies bei unveränderter Kapitalposition. Vontobel will zur Erreichung der Wachstumsziele gegebenenfalls auch Akquisitionsmöglichkeiten nutzen, obschon Übernahmen kein primäres Ziel darstellten, wie CEO Zeno Staub gestern erläuterte. Die Bank ist in den vergangenen fünf Jahren kräftig gewachsen. Der Mitarbeiterbestand zur Jahresmitte betrug 1643 Personen, verglichen mit 1383 Personen per Ende 2012. Im Fünfjahresvergleich hat die Bank den Ertrag um 40 Prozent und den Gewinn um 100 Prozent gesteigert. Dieser Erfolg gibt den Zürchern die Zuversicht, ihren Kurs beizubehalten. Im Unterschied zu vielen anderen Vermögensverwaltungs­banken geht Vontobel in Asien sehr behutsam vor und bucht die dortige Kundschaft ausschliesslich aus der Schweiz heraus. In den USA geht Vontobel schon seit langem den Weg einer eigenen SEC-beaufsichtigten Tochtergesellschaft, die den US-Kunden ausschliesslich steuertransparente Dienstleistungen anbietet. Die Strategie hat die Bank vor hohen Bussgeldzahlungen im US-Steuerstreit bewahrt und hat sich inzwischen auch in puncto Wachstum bewährt, wie Staub ausführte. Die Bank setzt stark auf ihre stabile Eigentümerschaft, die unlängst durch die Erneuerung der Poolverträge unter den Familienaktionären und den Eintritt von Familienmitgliedern in den Verwaltungsrat unterstützt wurde. In zwei Wochen will sich Vontobel auch mit neuem Logo und neuem Markenauftritt einen frischen Anstrich geben.

Daniel Zulauf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.