Zug
Bewerbungsphase läuft: Zuger Jungunternehmen winken 5000 Franken

Jungunternehmen mit Sitz in Zug können sich ab sofort wieder für den Zuger Jungunternehmerpreis 2021 bewerben. Der Event soll Ende Mai auf jeden Fall stattfinden.

Drucken
Teilen
Die letztjährigen Gewinner: Sedimentum (1. Platz), Anemis (2. Platz) und kanton27 (3. Platz).

Die letztjährigen Gewinner: Sedimentum (1. Platz), Anemis (2. Platz) und kanton27 (3. Platz).

Bild: PD

(gr) Im Dreiklang Zentrum Steinhausen soll auch in diesem Jahr wieder der Zuger Jungunternehmerpreis vergeben werden. Der Event ist auf den 27. Mai 2021 angesetzt und findet auf jeden Fall statt, egal ob physisch, hybrid oder nur online, wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben.

Unternehmen mit Sitz im Kanton Zug, die nach dem 1. Januar 2017 gegründet wurden, haben ab sofort die Möglichkeit, sich via Veranstaltungswebsite für eine Teilnahme zu bewerben. Die Bewerbungsphase läuft noch bis 4. April 2021.

Maximal acht Bewerber werden nach einer qualifizierten Vorauswahl für die Präsentationsrunde im Dreiklang Zentrum Steinhausen ausgewählt. Dort erhalten sie die Möglichkeit, das Publikum von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Gemäss Mitteilung winken Preisgelder im Wert von 5000, 2000 und 1000 Franken. Zudem wird unter den teilnehmenden Jungunternehmen ein von PricewaterhouseCoopers (PwC) gestifteter Förderpreis verlost.

Die letztjährige Vergabe des Zuger Jungunternehmerpreises hatten zahlreiche Zuschauer online mitverfolgt. Bei der Veranstaltung vom 17. November 2020 räumte das Jungunternehmen Sedimentum AG den ersten Preis ab. Platz zwei ging an Anemis GmbH und auf Platz drei wurde die kanton27 AG gewählt. Den Förderpreis von PwC erhielt Loop Tours GmbH.