Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zuger Blockchain-Start-up wirft Auge auf treue Hotelgäste

Das im Crypto Valley ansässige Jungunternehmen Qiibee spannt mit der Hospitality-Softwarefirma HTS zusammen. Dabei geht es um Loyalitätspunkte und deren Verwertung.
Livio Brandenberg

Partnerschaft in der Softwareszene: Das Blockchain-Startup Qiibee, ein Anbieter eines auf Blockchain basierenden Kunden-Treuesystems, will mit der Softwarefirma HTS zusammenarbeiten. Das auf die Gastrobranche spezialisierte deutsche Unternehmen wolle sein Treuesystem mit dem Zuger Jungunternehmen auf die Blockchain bringen, schreibt Qiibee in einer Mitteilung.

Die Technologie sei in stetigem Wandel, so HTS-CEO Markus Imfeld. «Und gerade für ein Softwareunternehmen ist es entscheidend, dass wir unter den ersten sind, wenn es darum geht, neue und aufstrebende Technologien wie die Blockchain zu nutzen.» Qiibee bringe eine «umfassende Erfahrung aus dem Loyalty-Sektor» mit, wird Imfeld weiter zitiert. Das Programm von Qiibee erlaube es den Kunden, ihre Treuepunkte auf der Blockchain zu speichern und umzutauschen und überlasse den Kunden damit die ultimative Wahlfreiheit. «Und es erlaubt den Anbietern gleichzeitig, eine bedeutungsvollere Kundenerfahrung zu offerieren.»

Auch Qiibee-Mitgründer und -CEO Gabriele Giancola preist die Vorteile der eingegangenen Partnerschaft: «Die Firma verfügt über unübertroffenes Know-how im Bereich der Hospitality-Business-Software, und sieht das Potenzial, die Blockchain-Technologie zum Nutzen von Marken und Verbrauchern einzusetzen.»

Mit Kaffee 2 Millionen Kunden erreicht

Qiibee lancierte Ende April eine Ethereum-basierte Kunden-Loyalitäts-Plattform mit dem Kaffeegetränk-Anbieter Lattesso sowie der Gastronomie-Kette Sausalitos. Die Punkte für fleissige Kaffeetrinker sollen mit der Kryptowährung Qii­bee ausgezahlt werden. Für das 2015 gegründete Zuger Start-up ist der Vertrag mit Lattesso von grosser Bedeutung, weil die Milchgetränke schon in mehreren Ländern auf dem Markt sind. Laut eigenen Angaben hat man mit dem Deal bereits 2 Millionen Kunden in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Russland und den Benelux-Staaten erreicht. Im ersten Quartal 2018 schloss Qiibee eine Finanzierungsrunde über 3,2 Millionen US-Dollar ab. Noch bis Mitte dieser Woche läuft ein Initial Coin Offering (ICO), in dem bisher knapp 8,4 Millionen Dollar eingenommen wurden. Aktuell beschäftigt Qiibee 18 Personen.

HTS, ausgeschrieben Hospitality Total Solution, mit Hauptsitz in Stuttgart bietet Softwarelösungen im Hospitality-Bereich und verfügt gemäss eigenen Angaben über ein Netzwerk von rund 30 Partnern und 550 Kunden in 20 Ländern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.