Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zurück in der Gewinnzone

Im vergangenen Geschäftsjahr hat Schmolz + Bickenbach erstmals seit 2014 wieder positive Zahlen geschrieben. Aus einem Konzernverlust von 80 Millionen Euro im Vorjahr wurde ein Gewinn von 45,7 Millionen Euro. Die Absatzmenge stieg um 4,2 Prozent auf 1797 Kilotonnen und der Umsatz um 15,7 Prozent auf 2,68 Milliarden Euro. Hauptgrund für die guten Zahlen sind gestiegene Rohstoffpreise, die der Stahlkonzern an seine Kunden weitergegeben hat. Die durchschnittlichen Verkaufspreise stiegen um 11 Prozent auf 1490 Euro pro Tonne. 2016 kostete eine Tonne noch 1342 Euro.

Auch die gute Konjunktur in allen Weltregionen hat zum Wachstumsschub beigetragen. Nur in Indien und in der Schweiz war der Umsatz leicht rückläufig. Der Umsatz mit Schweizer Kunden betrug 40,7 Millionen Euro, was rund 1,5 Prozent des Gesamtumsatzes entspricht. Zum Vergleich: 2014 waren es noch knapp 57 Millionen Euro und 2 Prozent des Gesamtumsatzes. Der Rückgang des Umsatzes mit Schweizer Kunden dürfte damit zu tun haben, dass es hierzulande immer weniger verarbeitende Betriebe gibt. Am Produktionsstandort in Emmenbrücke, der vorwiegend ins Ausland exportiert, laufen die Geschäfte hingegen sehr gut, wie die Verantwortlichen gestern sagten. Das Werk ist voll ausgelastet und wird mit einer Investition von 49 Millionen Franken ausgebaut (Artikel vom 28. Februar).

Für 2018 erwartet Schmolz + Bickenbach vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ein Ergebnis von 200 bis 230 Millionen Euro. Der Auftragsbestand ist so hoch wie seit acht Jahren nicht mehr. Ein Schwerpunkt im laufenden Jahr wird die Integration von Ascometal sein. Schmolz + Bickenbach hat per 1. Februar Teile des französischen Mitbewerbers übernommen. (mim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.