2. Schwyzer Ess-Spektakel

Das 2. Schwyzer Ess-Spektakel vom 22. Februar bis 16. März dauert nicht nur eine Woche länger als im Vorjahr. Mit 17 Restaurants wird es auch abwechslungsreicher.

Drucken
Teilen
Freuen sich aufs Ess-Spektakel: einige der teilnehmenden Wirtinnen und Wirte. (Bild PD)

Freuen sich aufs Ess-Spektakel: einige der teilnehmenden Wirtinnen und Wirte. (Bild PD)

Die Idee, während drei Wochen möglichst allen Kantonen unseres Landes eine kulinarische Plattform zu bieten, wurde vor einem Jahr erstmals durch den Ortsentwicklungsverein «Gemeinsam für unsere Gemeinde» (GfuG) umgesetzt.

Für die zweite Auflage konnte diese Zahl laut den Verantwortlichen auf 17 Restaurants gesteigert werden. Diese vertreten 20 Ganz- und Halbkantone, wodurch für die eine oder andere kulinarische Überraschung gesorgt sein dürfte.

Erstmals am Schwyzer Ess-Spektakel dabei sind die Restaurants Alpina, Ratskeller und Mythen, alle Schwyz, sowie das Pistenrestaurant Grossenboden in Rickenbach, womit sich erstmals auch ein etwas abgelegeneres Restaurant diesem Gemeinschaftsanlass anschliesst.

Neu drei statt zwei Wochen
«Ausgedehnt wurde auf ausdrücklichen Wunsch der letztjährigen Teilnehmer zudem die Durchführungsdauer», geben die Verantwortlichen bekannt. Anstelle von bisher zwei erstreckt sich das 2. Schwyzer Ess-Spektakel neu über drei Wochen, nämlich vom 22. Februar bis 16. März.

Mehrere Restaurants kreieren auch dieses Mal wieder eine eigene Speise- und Getränkekarte. Aber auch bezüglich Dekoration oder Unterhaltung sollen verschiedene Lokale keinen Aufwand scheuen, damit nicht nur auf dem Teller, sondern auch in den Lokalitäten eine möglichst authentische Ambiance entstehen kann.

red