21 Millionen für Strassenausbau am Sihlsee

Breitere Fahrbahn, ein Radweg und ein Radstreifen: Um die Verkehrssicherheit am Sihlsee zu gewährleisten, soll die Strasse zwischen Gross und Steinbach bis 2018 für 21 Millionen Franken ausgebaut werden.

Drucken
Teilen
Hans Wäckerlin (l.) und Fabian Käslin auf der Baustelle des Steinbach Viadukts auf dem Sihlsee (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Hans Wäckerlin (l.) und Fabian Käslin auf der Baustelle des Steinbach Viadukts auf dem Sihlsee (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Voraussichtlich im Jahr 2014 wird der neue Steinbachviadukt über den Sihlsee eröffnet. In diesem Zusammenhang unterbreitet der Regierungsrat dem Kantonsrat einen Verpflichtungskredit von 21 Millionen Franken, um die bestehende Strasse zwischen Gross und Steinbach auszubauen. Dies wird laut einer Mitteilung der Staatskanzlei Schwyz nötig, weil in Zukunft der Schwerverkehr über diese Strasse geleitet wird.

Der heutige Ausbaustandard dieses Strassenabschnitts sei nicht auf die zusätzliche Belastung ausgerichtet. Insbesondere der Langsamverkehr habe auf der sechs Meter schmalen Strasse zu wenig Platz. Deshalb soll die Strasse auf einer Länge von gut zwei Kilometern ausgebaut und den erhöhten Anforderungen durch den Schwerverkehr angepasst werden. Vorgesehen sind eine Verbreiterung der Fahrbahn, ein seeseitig angelegter kombinierter Fuss-/Radweg und ein bergseitiger Radstreifen.

Die Planung sieht vor, dass mit dem Bau Mitte 2015 begonnen werden kann. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für Herbst 2018 vorgesehen. Die Strecke bleibt während der Bauarbeiten immer mindestens einspurig befahrbar.

pd/bep