25-Jahre-Jubiläum
Die Geschichte der LZ-Weihnachtsaktion

Ab 1996 wurde die LZ-Weihnachtsaktion regelmässig durchgeführt. Seither sammelte sie rund 64 Millionen Franken und erhielt über 48'000 Hilfsgesuche.

Arno Renggli
Drucken
Teilen
Franz Kurzmeyer.

Franz Kurzmeyer.

1996: Die Weihnachtsaktion wird gegründet und erstmals durchgeführt. Erster Präsident des Beirates, der die Gesuche prüft, ist der ehemalige Luzerner Stadtp­räsident Franz Kurzmeyer. Vizepräsident ist der ehemalige Luzerner Kantonsratspräsident Erwin Bachmann, VR-Delegierter unserer Zeitung. In ihrem ersten Jahr sammelt die LZ-Weihnachtsaktion 500 619 Franken und erhält 108 Hilfsgesuche.

Klaus Fellmann.

Klaus Fellmann.

2001: Franz Kurzmeyer übergibt das Beiratspräsidium an Klaus Fellmann, früherer Regierungsrat des Kantons Luzern. Die Sammlung erzielt erstmals einen Spendeneingang von über 1 Million Franken.

2003: Erstmals treffen über 1000 Hilfsgesuche ein.

2005: Die Hilfsgesuche können von den Gemeinden und sozialen Institutionen nun online gestellt werden.

Erwin Bachmann.

Erwin Bachmann.

2006: Am 27. Juni dieses Jahres wird die Stiftung LZ-Weihnachtsaktion gegründet, ­welche die Sammlung rechtlich unabhängig macht. Stiftungsratspräsident wird Erwin Bachmann. Im gleichen Jahr wird die Weihnachtsaktion 10-jährig.

2011: Erstmals erzielt die LZ-Weihnachtsaktion ein Spendenergebnis von über 3 Millionen Franken.

Urs W. Studer.

Urs W. Studer.

2013: Urs W. Studer, früherer Stadtpräsident Luzerns, übernimmt von Klaus Fellmann das Präsidium des Beirates. Diese Aufgabe erfüllt er bis heute.

2015: Die LZ-Weihnachtsaktion feiert ihre 20. Sammlung. Erstmals kommen über 4 Millionen Franken zusammen. Die Zahl der Gesuche geht über 3000.

Bettina Schibli.

Bettina Schibli.

2016: Bettina Schibli, Leiterin Lesermarkt bei CH Media, wird in der Nachfolge von Erwin Bachmann Präsidentin des Stiftungsrates. Vizepräsident wird Jérôme Martinu, Chefredaktor der LZ und Regionalausgaben. Erwin Bachmann wird zum Ehrenpräsidenten ernannt.

2020: Die LZ-Weihnachtsaktion feiert ihre 25. Sammlung. Und erzielt mit 5'377'439 Franken einen Spendenrekord, der damit auch erstmals über die 5-Millionen-Grenze geht.

Aktuelle Nachrichten