40 JAHRE GÄTTERLIFURZER: In Lauerz ist das EM-Fieber definitiv ausgebrochen

Am Samstag feierte die Lauerzer Guuggenmusig ihr 40-jähriges Bestehen. Fasnacht und Fussball-EM waren das Hauptthema.

Drucken
Teilen
Am Jubiläumsanlass der Gätterlifurzer wurde für alle etwas geboten. (Bild Heidi Ulrich/Neue SZ)

Am Jubiläumsanlass der Gätterlifurzer wurde für alle etwas geboten. (Bild Heidi Ulrich/Neue SZ)

Die Gätterlifurzer aus Lauerz hatten am Wochenende zur Jubiläumsfasnacht in Lauerz eingeladen. Der 40. Geburtstag der Guuggenmusig stand unter dem Motto «Hopp Schwiiz». Die traditionelle Dörflifasnacht hatte für jedes Zielpublikum etwas zu bieten.

Das Jubiläumsprogramm startete am Nachmittag mit einem speziellen Kinderprogramm auf dem Schulhausareal in Lauerz. Anschliessend folgte der erste Höhepunkt, rechtzeitig mit dem Eindunkeln. Die Gätterlifurzer und ihre Gäste gaben ein Monsterkonzert.

EM-Atmosphäre
Vielseitig war das Rahmenprogramm, welches am Abend geboten wurde. Von der irischen Popkultur über Ballermann-Party bis zur urchigen Kaffeestube - für jedermann einen Grund nach Lauerz zu kommen. Dementsprechend gross war auch der Publikumsaufmarsch. In mehreren Festzelten und dem gossen EM-Stadion hatten acht Guuggenmusigen abwechslungsweise ihre Auftritte.

Die Fasnächtler, welche vor allem als Schwyzer Fans verkleidet waren, tobten und johlten zusammen mit der Musik der Guuggen. Zwischen den Konzerten der vereinzelten Guuggenmusigen wurde gerockt. Die Band «Radio Kings» sorgte für ausgelassene Stimmung im EM-Zelt. Auch jene Besucher, die lieber das Tanzbein zu lüpfigen Ländlerstückli schwangen, kamen voll auf ihre Kosten.

Höhepunkt um Mitternacht
Auch diejenigen, die vom Hunger gepackt wurde, hatten kein Problem, diesen zu stillen. Mehrere Essstände mit Würsten, Pommes, Schnitzelbrot oder spanischen Paella verwöhnten den Gaumen der fussballverkleideten Maschgraden. Die Mitglieder der Gätterlifurzer konnten Mitternacht kaum erwarten. Punkt 24 Uhr starteten die Lauerzer die grosse Jubiläumsshow vor vollen Rängen. Nicht nur für die Musikanten der Gätterlifurzer war es der Höhepunkt des Abends.

Heidi Ulrich