64 Kandidaten buhlen um 4 Sitze

Die vier National- und zwei Ständeratssitze des Kantons Schwyz sind begehrt. 64 Frauen und Männer auf 17 verschiedenen Listen streben in die grosse Kammer. In die kleine Kammer wollen sechs Personen.

Drucken
Teilen

Dies geht aus den Unterlagen hervor, die die Staatskanzlei am Montag um 17 Uhr nach Ablauf der Anmeldefrist veröffentlicht hat. Die Kandidaturen werden nun geprüft. Offiziell publiziert werden sie im Amtsblatt vom 9. September.

Für den Nationalrat treten die im Kanton Schwyz tonangebenden Parteien SVP, CVP, FDP und SP sowie deren Jungparteien an. Ferner kandidieren die Grünen, die BDP und die EVP. Dazu kommen eine Gewerkschaftsliste und eine Unternehmerliste, Listen mit Senioren (SVP), Auslandschweizern (SVP), Frauen (SP) und Atomgegnern (Grüne).

Für den Ständerat kandidieren neben den bisherigen Bruno Frick (CVP) und Alex Kuprecht (SVP) Vincenzo Pedrazzini (FDP), Martha Leuthard (»Us em Volk - fürs Volk») sowie die Grünen Birgitta Michel Thenen und Toni Reichmuth (»Atomfrei»).

sda