96-Jähriger überfährt Fussgängerin

In Seewen hat ein 96-Jähriger eine betagte Fussgängerin auf dem Fussgängerstreifen ungebremst angefahren. Die Frau ist lebensbedrohlich verletzt. Ebenfalls in Seewen zündeten Unbekannte wenig später 15 Velos an.

Drucken
Teilen
Fussgängerstreifen bergen insbesondere für Fussgänger Risiken. (Themenbild). (Bild: Laufa Vercellone/Neue LZ)

Fussgängerstreifen bergen insbesondere für Fussgänger Risiken. (Themenbild). (Bild: Laufa Vercellone/Neue LZ)

Gegen 14.30 Uhr wollte eine 78-jährige Fussgängerin die Seewener Bahnhofstrasse auf einem Fussgängerstreifen überqueren. Ein 96-jähriger Autofahrer, der von Schwyz in Richtung Seewen unterwegs war, hat gemäss Angaben der Schwyzer Polizei die Fussgängerin übersehen und diese ungebremst auf dem Fussgängerstreifen erfasst.

Die Frau erlitt schwerste und lebensbedrohliche Verletzungen am ganzen Körper und musste ins Kantonsspital Luzern überführt werden. Der Unfallhergang sei Gegenstand ihrer Ermittlungen, so die Polizei.

Mehrere Fahrräder angezündet

Keine zwei Stunden später musste die Feuerwehr Schwyz Uhr ebenfalls an die Bahnhofstrasse ausrücken. Dort hat gemäss weiteren Angaben eine unbekannte Täterschaft nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen gegen 15 Fahrräder in einem Fahrradunterstand in Brand gesetzt. Der Feuerwehr sei es rasch gelungen, das Feuer unter ihre Kontrolle zu bringen und zu löschen. Der Sachschaden beträgt gegen 15'000 Franken. Personen wurden keine verletzt.

kst