ABSTIMMUNG: Arth: 29 Stimmen gaben den Ausschlag

Der Entscheid über die Neugestaltung des Bahnhofplatzes in Arth ist ganz knapp ausgefallen. Die Ja-Mehrheit liegt nur 29 Stimmen über den Nein-Stimmen.

Drucken
Teilen

Der Kredit über 390'000 Franken nahmen 1304 Stimmbereichtigte an, 1275 lehnten ihn ab.

Die heutige Situation beim Bahnhofplatz sei unbefriedigend, hatte der Gemeinderat in der Abstimmungsbotschaft argumentiert. Insbesondere die Verkehrsführung für Fussgänger sei ungenügend und zum Teil auch gefährlich.

Alle anderen Gemeindevorlagen wurden angenommen. Für die geplanten Tierpark-Erweiterungen im Grosswiyer in Goldau genehmigten die Arther Stimmberechtigten einen Investitionskredit von 150'000 Franken. Dies mit 1461 Ja- zu 1108 Nein-Stimmen.

Ebenfalls 150'000 Franken gehen als einmaliger Investitionsbeitrag an die Rigi Bahnen AG. Dies hiessen die Stimmbürger mit 1802 zu 773 Stimmen gut. Die Rigi Bahnen AG baut am heutigen Standort in Goldau einen neuen Bahnhof. Kosten soll dieser Bau rund 10,3 Millionen Franken.

Angenommen wurden mit 1645 zu 891 auch Änderungen des Zonenplans und des Baureglements.

haz/bac