ABSTIMMUNG: Schwyz führt Öffentlichkeitsprinzip ein

Im Kanton Schwyz gilt in der Verwaltung neu das Öffentlichkeitsprinzip. Das entsprechende Gesetz wurde mit 24'781 zu 9011 Stimmen angenommen.

Drucken
Teilen

Die Vorlage wurde mit einem Ja-Stimmenanteil von 73 Prozent angenommen.

Mit dem Öffentlichkeitsprinzip hat nun jede Person das Recht, amtliche Akten einzusehen. Eine Ausnahme besteht nur für Dokumente, die der Geheimhaltung unterliegen.

Gar mit 76 Prozent Ja-Stimmen wurde die Gesetzesanpassung für das Pfandleihgewerbe angenommen.

Knapper gingen hingegen die Abstimmung über die Revision der Schwyzer Gerichtsordnung aus. Hier standen sich 59 Prozent Ja-Stimmen und 41 Prozent Nein-Stimmen gegenüber.

sda/bac