ABSTIMMUNG: Schwyzer Kantonalbank muss nicht flächendeckend präsent sein

Die Initiative «Für eine flächendeckende Präsenz der Schwyzer Kantonalbank» ist mit einem Nein-Stimmenanteil von über 82,1 Prozent abgeschmettert worden.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Blick in die Schwyzer Kantonalbank. (Bild: Archiv Neue LZ)

Ein Blick in die Schwyzer Kantonalbank. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Initiative «Für eine flächendeckende Präsenz der Schwyzer Kantonalbank» verlangte, dass die Schwyzer Kantonalbank im Sinne eines flächendeckenden Service Public in jeder Ortschaft des Kantons Schwyz mit mehr als 2500 Einwohnern eine öffentliche Bankfiliale mit eigenem Personal betreibt.

Die Initiative wurde damit begründet, dass im Jahr 2014 vier Filialen (Freienbach, Ibach, Seewen und Immensee) der Schwyzer Kantonalbank (SZKB) geschlossen wurden.

In keiner der 30 Gemeinden wurde die Vorlage angenommen. Im Gesamtergebnis stehen 8471 Ja-Stimmen 38'758 Nein-Stimmen gegenüber. Die Stimmbeteiligung lag bei 46,3 Prozent.

bac

folgt mehr