Albert Köchlin Stiftung vergibt Umweltpreise

Das Bach-Grümpel-Turnier in Sattel und die Schweizer Umwelt- und Abfalltaucher werden von der Albert Köchlin Stiftung mit einen Umweltpreis ausgezeichnet. Die Preisträger erhalten je 40'000 Franken.

Drucken
Teilen
Sammel-Team am Bach Grümpel Turnier in Sattel. (Bild: PD)

Sammel-Team am Bach Grümpel Turnier in Sattel. (Bild: PD)

Sammel-Team am Bach Grümpel Turnier in Sattel. (Bild: PD)

Sammel-Team am Bach Grümpel Turnier in Sattel. (Bild: PD)

Zum siebten Mal verleiht die Albert Köchlin Stiftung (AKS) mit Sitz in Luzern ihre Umweltpreise. Der Anerkennungspreis von 40‘000 Franken wird der Umweltschutzkommission Sattel als Organisatorin des Bach-Grümpel-Turniers verliehen. Bei dem Anlass geht es darum, möglichst viel Abfall aus Gewässern zusammenzutragen. Seit 2004 wurden so über zwei Tonnen Abfall gesammelt.

Ein Förderpreis von 40‘000 Franken geht an die Schweizer Umwelt- und Abfalltaucher. Der von Tauchern im Jahr 2010 gegründete Verein ist seither wöchentlich in Seen unterwegs. Ehrenamtlich werden Abfälle und gefährliche Gegenstände geborgen und anschliessend fachgerecht entsorgt. Dies diene dem Schutz der Umwelt und erhöhe gleichzeitig die Sicherheit von Badegästen, wie die AKS am Donnerstag mitteilte.

Die Umweltpreise werden am Donnerstagabend im Rahmen einer Feier übergeben.

pd/bep