ALKOHOL AM STEUER: Die Korps sind mit den Fasnächtlern zufrieden

Die Zentralschweizer Polizeikorps hatten in den vergangenen drei Wochen ein noch wachsameres Auge auf Fahrzeuglenkende. Lediglich 2.4% der Fahrzeugführenden wiesen Fahrunfähigkeitssymptome auf.

Drucken
Teilen
Leere Alkoholfläschli auf einem Briefkasten beim Schwanenplatz in Luzern. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Leere Alkoholfläschli auf einem Briefkasten beim Schwanenplatz in Luzern. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

In der Zentralschweiz wurden zwischen dem 7. und dem 25. Februar 2009 insgesamt 3507 Fahrzeuglenkende kontrolliert. 97.6 Prozent handelten gemäss einem Communiqué eigenverantwortlich und blieben fahrfähig. Detailliert zeigt sich folgendes Bild:

  • 1048 Atemalkoholtests wurden durchgeführt. 77 Tests waren positiv. Der Maximalwert betrug 2.48 Promille.
  • 69 Drogenschnelltests wurden durchgeführt. 7 waren positiv und zogen Blutentnahmen und Urinproben nach sich.

Die Zentralschweizer Polizeien werden im Rahmen ihrer Patrouillentätigkeit weiterhin Fahrfähigkeitskontrollen (Alkohol, Drogen, Medikamente, Übermüdung) durchführen.

scd