Alkoholisiert auf der A4 verunfallt

Ein junger Mann ist am frühen Sonntagmorgen auf der A4 in der «Urmibergkurve» zwischen Seewen und Brunnen verunfallt. Der alkoholisierte Mann blieb unverletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Schwyz meldet, verunfallte der Autofahrer am frühen Sonntagmorgen gegen 04.45 Uhr mit seinem Auto auf der A4. Der 21-Jährige war in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Anschlüssen Seewen und Brunnen, in der sogenannten «Urmibergkurve», verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Wie die Polizei weiter schreibt, kollidierte der Wagen zunächst mit der Mittelleitplanke und anschliessend mit der rechtsseitigen Fahrbahnbegrenzung. Der Mann, der alleine unterwegs war, blieb beim Unfall unverletzt. An seinem Auto entstand erheblicher Schaden. Aufgrund von Alkoholsymptomen wurde durch die Kantonspolizei eine Blutprobe angeordnet. Dem jungen Mann wurde der Führerausweis abgenommen.

Fahrzeugbrand in Schindellegi

Einem jungen Autofahrer fiel während der Fahrt ein Brand unter der Motorenhaube auf. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Doch das Auto erlitt Totalschaden.

Der 18-jähriger Autofahrer war am Samstag nach 18.15 Uhr auf der Pfäffikonerstrasse in Schindellegi unterwegs, als er im Motorenbereich seines Fahrzeuges einen Brand bemerkte. Wie die Kantonspolizei Schwyz weiter schreibt, konnte der Mann das Auto auf Höhe der Liegenschaft Pfäffikonerstrasse 40 auf einen Parkplatz lenken und die Feuerwehr alarmieren.

Der ausgerückten Feuerwehr Feusisberg-Schindellegi gelang innert kurzer Zeit, den Brand zu löschen. Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Aufgrund erster Ermittlungen ist von einem technischen Defekt auszugehen, der zum Brand geführt hatte, so die Polizei.

pd/kst