ALTENDORF: Bei Verkehrskontrolle geht Gesuchter ins Netz

Über 100 Fahrzeuge wurden bei einer gross angelegten Polizeiaktion auf der Autobahn A3 und auf der Hauptstrasse zwischen Pfäffikon und Lachenangehalten und kontrolliert.

Drucken
Teilen

Zwei Fahrzeuglenker waren ohne den erforderlichen Versicherungsschutz unterwegs, wie die Kantonspolizei schreibt, die die verkehrs- und kriminalpolizeiliche Kontrolle in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich in der Nacht auf den vergangenen Samstag durchgeführt hat. Acht Personenwagen mussten aufgrund ihres Zustands beanstandet werden. Drei Fahrzeuglenker wiesen Alkoholsymptome auf, bei einem wurde eine Blutprobe angeordnet. Zwei Personen wurden wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Zudem konnte eine ausgeschriebene Person verhaftet werden.

Von den rund 2000 Fahrzeugen, deren Geschwindigkeit in der 100er-Zone auf der Autobahn A3 in Altendorf gemessen wurde, waren 150 schneller unterwegs, als erlaubt. 14 Fahrzeuglenker werden verzeigt, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 25 km/h überschritten. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 156 km/h

scd