ALTENDORF: Ölunfall in Kraftwerk

Am Mittwoch sind in Altendorf rund hundert Liter Hydrauliköl in den Zürichsee geflossen. Personen oder Tiere kamen dabei nicht zu Schaden.

Drucken
Teilen
So sehen Ölsperren aus (Archivbild). (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

So sehen Ölsperren aus (Archivbild). (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Durch einen Unterwasserkanal sind in Altendorf um die hundert Liter Öl in den Zürichsee geströmt. Das Öl gelangte von einer Hydraulikanlage des Kraftwerkes in den Unterwasserkanal. Die verschmutzte Fläche weist die Grösse eines Fussbalfeldes auf. Für die Erstellung einer Ölsperre standen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altendorf und des Seerettungsdienstes Pfäffikon im Einsatz. Personen oder Tiere sind gemäss Angaben der Polizei nicht geschädigt worden. Weshalb das Öl in den Kanal gelangen konnte, wird von der Kantonspolizei Schwyz abgeklärt.

pd/spe