ALTERSVORSORGE: GLP des Kantons Schwyz lehnt Rentenreform ab

Die Grünliberalen des Kantons Schwyz lehnen die Reform der Altersvorsorge 2020 ab, über die am 24. September abgestimmt wird. Sie weichen damit von der Haltung der Mutterpartei ab.

Merken
Drucken
Teilen

Mit dieser Reform werde das Hauptziel, die langfristige stabile Finanzierung der 1. und 2. Säule, nicht erreicht, teilte die Partei am Montag mit. Dafür werde die AHV mit den 70 Franken noch ausgebaut. "Obwohl wir uns das nicht leisten können."

Die Grünliberalen des Kantons Schwyz sind der Meinung, dass diese Reform abgelehnt werden müsse, um danach aus den "guten Bausteinen" und mit den bestehenden Ideen eine "wirkungsvolle Reform" der Altersvorsorge zu entwickeln. (sda)