Am Wochenende nur noch 20 Grad

Der Hochsommer neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Ein Blick auf die Wettervorhersagen zeigt: Am Wochenende wirds auch in der Zentralschweiz nass und deutlich kühler.

Drucken
Teilen
Schön wars: Doch der Hochsommer (hier ein Foto aus der Rotsee Badi) neigt sich wohl langsam dem Ende entgegen. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Schön wars: Doch der Hochsommer (hier ein Foto aus der Rotsee Badi) neigt sich wohl langsam dem Ende entgegen. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Schwüle Temperaturen um die 30 Grad hatten die Zentralschweiz in den vergangenen Tagen fest im Griff. Auch am Mittwochnachmittag klettert das Thermometer wieder auf rund 28 Grad. Am Abend sind Schauer- und Gewitter möglich. Laut Wettervorhersagen soll dies auch am Donnerstag und Freitag so weitergehen. Zwar werden vermehrt Gewitter vorausgesagt, doch rechnet der Wetterdienst Meteonews bis zum Wochenende weiterhin mit schwülen Temperaturen knapp unter der 30-Grad-Grenze.

Am Donnerstag und Freitag bleibts schwül

Konkret heisst das: Der Donnerstag beginnt zeitweise sonnig mit Wolkenfeldern und Quellwolken, zwischendurch sind bereits einzelne Platzregen oder Gewitter möglich. Die Temperaturen in Luzern und Zug sind frühen Morgen 19 bis 20 Grad und am Nachmittag um die 27 Grad. Auch Freitag wirds teilweise sonnig mit Quellwolken und vereinzelten Regengüssen bei schwülen 28 Grad.

Abkühlung am Wochenende

Am Samstag ist es dann vorbei mit den ganz hohen Temperaturen. Bei nur noch 21 bis 22 Grad sind Wolken und wiederholt gewittrige Regengüsse angesagt. Am Sonntag kann es Richtung Mittelland zwar einige Auflockerungen geben, sonst ist aber mit Wolken und weiteren Regengüssen zu rechnen. Die Temperaturen klettern nur noch auf rund 20 Grad. Am Montag wirds dann wieder etwas freundlicher, der Hochsommer scheint aber definitiv vorbei zu sein. Die Temperaturen pendeln sich bei etwa 22 Grad ein.

bep