«Andrea» bringt kräftigen Regen, Schnee und Wind

Am Donnerstag erreicht ein Sturmtief die Schweiz. In erhöhten Lagen werden Orkanböen erwartet. Bereits am Mittwoch schlossen einige Anlagen in Zentralschweizer Skigebieten.

Drucken
Teilen
In der Höhe muss mit viel Neuschnee und gesperrten Strassen gerechnet werden. (Bild: Archiv Neue LZ)

In der Höhe muss mit viel Neuschnee und gesperrten Strassen gerechnet werden. (Bild: Archiv Neue LZ)

Mit «Andrea» ist das nächste Wintertief im Anzug. Erste Skigebiete wie die Melchsee-Frutt, Engelberg oder das Skigebiet am Oberalppass schlossen bereits am Mittwochmittag einige Anlagen oder Pisten, wie aus den Webseiten dieser Wintersportorte hervorgeht. Ebenfalls eingestellt ist die Gondelbahn auf den Pilatus.

Ab Donnerstagmorgen nehmen die Winde überall zu. Die grössten Windgeschwindigkeiten werden im Flachland am Mittag oder im Laufe des Nachmittags mit Böenspitzen von 80 bis 110 km/h erreicht. In sehr exponierten Lagen sind Orkanböen bis 180 km/h möglich, wie Meteoschweiz schreibt.

MeteoNews warnt vor kräftigen Regen- und Schneefällen, auch in der Zentralschweiz. Die Schneefallgrenze befindet sich laut dem Wetterdienst zuerst auf rund 800 bis 1000 Metern, steigt dann mit der Warmfront auf rund 1200 bis 1300 Meter und sinkt bis zum Donnerstagabend mit der Kaltfront wieder unter 1000 Meter. Unterhalb von 800 Metern fällt kräftiger Regen.

In den Bergen halten die Niederschläge länger an als im Flachland. Bis etwa Freitagmittag ist dort mit anhaltenden und ergiebigen Schneefällen zu rechnen. Bis Freitag kommen oberhalb von rund 1200 Metern 60 bis 90 cm Neuschnee zusammen. Dadurch wird die Lawinengefahr nochmals deutlich ansteigen. Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden.

Die Lawinengefahr wird vom Institut für Schnee und Lawinenforschung in den meisten Gebieten auf Stufe 3 (erheblich) eingeschätzt. Nach den Schneefällen vom Donnerstag steigt die Lawinengefahr an und könne in der Nacht auf Freitag die Gefahrenstufe 4 (gross) erreichen, heisst es im Lawinenbulletin vom Mittwoch.

rem/sda