ANDREA HEINZER, IBACH: Ganz ausziehen wollte sie sich aber nicht

Andrea Heinzer posiert für den Bauernkalender. Sie lernt Pflegefachfrau im Spital Schwyz – ihr Herz gehört allerdings der Landwirtschaft.

Merken
Drucken
Teilen
Die in Ibach wohnhafte Andrea Heinzer ist als Modell für den Bauernkalender ausgewählt worden. (Bild pd)

Die in Ibach wohnhafte Andrea Heinzer ist als Modell für den Bauernkalender ausgewählt worden. (Bild pd)

Zuhause hatten sie nie einen Bauernkalender. «Aber im Sportgeschäft hing einer und wir haben oft diese Bilder angeschaut und diskutiert», erinnert sich Andrea Heinzer. Ende April hat sie Fotos eingeschickt und im Mai wurde sie unter 250 Bewerberinnen für ein Casting ausgewählt. «Ich musste mich zehn Minuten lang präsentieren.» Sie erzählte vom Stoos und zeigte Fotos. Anschliessend spielte sie der Jury auf dem Schwyzerörgeli vor.

Kalenderaufnahmen auf dem Stoos
Dann gab es einen Fototermin. «Die wollten, dass ich mich ganz ausziehe. Aber ich sagte ganz klar, wie weit ich maximal gehen will.» Das beeindruckte scheinbar, denn sie wurde ausgewählt und wird nun Ende Juni von einem Profifotografen für den Kalender abgelichtet. Die Aufnahmen werden wahrscheinlich auf dem Stoos gemacht. «Ich habe vor der Teilnahme natürlich mit meinem Freund und meiner Familie geredet.»

Andrea Heinzer ist von ganzem Herzen eine Bäuerin, obwohl sie zurzeit im Spital Schwyz eine Ausbildung zur Pflegefachfrau macht. Sie spricht auch vom Stoos als ihr Zuhause, und ihre Augen leuchten, wenn sie vom Hof Maggiweid erzählt. Dabei wohnt sie seit vielen Jahren in Brunnen und ist gerade mit ihrer Mutter nach Ibach gezogen. Die 21-Jährige tanzt locker auf verschiedenen Hochzeiten. «Ich bin mit meiner Mutter bei meinen Grosseltern und meinem Onkel und Götti auf dem Stoos aufgewachsen», erklärt sie. «Ich durfte früh auf dem Bauernhof mithelfen, ganz meinem Alter angepasst.»

Bianca Imboden

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.