Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Angetrunkene Autofahrerin am Hirschengraben angehalten

Am Dienstagmorgen stoppte die Luzerner Polizei eine Frau, die durch ihre gefährliche Fahrweise auffällig geworden war. Ein Atem-Alkoholtest sowie ein Drogenschnelltest fielen positiv aus.

(ems) Am Dienstag kurz nach 06.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein Fahrzeug in unsicherer Fahrweise auf der Obergrundstrasse unterwegs sei. Eine Polizei-Patrouille sichtete das Fahrzeug und nahm die Verfolgung auf, berichtet die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Die Autofahrerin reagierte weder auf das Signal «Stopp Polizei» noch auf das eingeschaltete Blaulicht und setzte die Fahrt fort. Am Hirschengraben kam die vor ihr fahrende Kolonne an einem Rotlicht schliesslich zum Stillstand. Dies bemerkte die Fahrzeuglenkerin im letzten Moment und hielt gerade noch an, bevor es zu einer Auffahrkollision kommen konnte.

Ein durchgeführter Atem-Alkoholtest bei der Autofahrerin ergab einen Wert von 1,6 Promille. Nebst Alkohol hat sie ausserdem Betäubungsmittel konsumiert, wie ein Drogenschnelltest ergab. Die fehlbare Frau musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen und den Führerausweis abgeben.

Die 44-jährige Schweizerin wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.