ANLASS: Auch 2011 gibts ein Slow-Up in Schwyz

Im Mai hat der erste Slow-Up in der Region Schwyz stattgefunden. Nun haben die Organisatoren Bilanz gezogen und beschlossen, den Anlass auch im kommenden Jahr durchzuführen.

Drucken
Teilen
Zwischenhalt in Seewen am Schwyzer Slow-Up 2010. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Zwischenhalt in Seewen am Schwyzer Slow-Up 2010. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

10'000 Personen haben trotz mässigem Wetter am ersten Slow-Up in der Region Schwyz im Mai teilgenommen. Die Organisatoren des Anlasses sind mit dieser Zahl zufrieden und werden auch 2011 ein Slow-Up in der Region Schwyz durchführen. Der Anlass wird am 15. Mai stattfinden, wie der Organisator «Swiss Knife Valley» in einer Medienmitteilung schreibt.

20'000 bis 30'000 Teilnehmer
OK-Präsident Beat Isenschmid rechnet 2011 mit noch mehr Teilnehmern. Mit den 10'000 Teilnehmern im ersten Jahr sei er zwar zufrieden, «es zeigt sich aber auch, dass bei besserem Wetter die anvisierte Zahl von 20'000 bis 30'000 Teilnehmern im Bereich des Möglichen liegt.»

Die Organisatoren möchten den Slow-Up längerfristig etablieren und ihn jährlich durchführen. Bei der Strecke gibt es nur Anpassungen im Detail. Die Grund-Route von Goldau via Steinen über Schwyz, Ibach, Brunnen und Seewen nach Lauerz bleibt gleich.

pd/das