ARBEITSLOSIGKEIT: Kanton Schwyz zählt weniger Arbeitslose

Ende Juli 2010 zählte der Kanton Schwyz 1547 Arbeitslose. Dies sind 51 Personen weniger als im Vormonat. Nicht in allen Bezirken entwickelte sich die Arbeitslosenquote gleich.

Drucken
Teilen

Die Anzahl Arbeitslose im Kanton Schwyz hat im Juli 2010 gegenüber dem Vormonat um 3.2 Prozent abgenommen. Waren Ende Juni noch 1598 Personen arbeitslos, waren es Ende Juli noch 1547 Personen. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 2.2 Prozent.

Eine Abnahme der Arbeitslosigkeit wurde bei beiden Geschlechtern registriert: Männer (- 37 / neu 905 Personen), Frauen (- 14 / neu 642 Personen). Dies zeigen die Erhebungen des Kantonalen Amtes für Arbeit (AFA).

Unterschiede in den Bezirken
Uneinheitlich entwickelte sich die Arbeitslosenquote laut Mitteilung des AFA bei den einzelnen Bezirken: Einsiedeln (- 16 / neu 108 Personen), Gersau (- 4 / neu 13 Personen), Höfe (- 12 / neu 350 Personen), Küssnacht (+ 4 / neu 106 Personen), March (- 12 / neu 482 Personen) und Schwyz (- 11 / neu 488 Personen). Unter dem kantonalen Mittel von 2.2 Prozent bewegen sich die Bezirke Schwyz (1.9 %), Küssnacht (1.8 %), Einsiedeln (1.6 %) sowie Gersau (1.3 %), während March und Höfe (je 2.6 %) darüber liegen.

Der Bestand an Langzeitarbeitslosen verringerte sich um 5 Personen gegenüber dem Vormonat (neu 248 Personen). Langzeitarbeitslose sind Personen, die seit mehr als einem Jahr arbeitslos sind.

sab