ARTH: 50 Liter Diesel laufen von Bus auf Strasse aus

Am Samstagnachmittag touchierte auf dem Wendeplatz Aazopf in Arth ein Linienbus den Trottoirrand. Dabei wurde der etwas vorstehende Ablass des Dieseltanks abgerissen.

Drucken
Teilen

Der Chauffeur bemerkte das Malheur und hielt nach wenigen hundert Metern Fahrt an. Er konnte, obwohl er das Leck sofort stopfte, nicht verhindern, dass rund 50 Liter Diesel auf die Zugerstrasse ausliefen. Ein Teil davon gelangte durch einen Schacht in den Zugersee.

Die ausgerückte Feuerwehr von Arth konnte mittels einer Ölsperre und mit Bindemitteln eine schwerwiegende Verunreinigung verhindern. Für die Reinigung der Strasse stand der Unterhaltsdienst und eine private Firma im Einsatz. Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

scd