ARTH GOLDAU: Nach 113 Jahren ist die Brücke weg

Die Stahlbrücke der Arth-Rigi-Bahn in Goldau ist verschwunden. An dessen Stelle wird eine neue Brücke gebaut.

Drucken
Teilen
Der Kran hievt die alte Brücke auseinander. (Bilder pd)

Der Kran hievt die alte Brücke auseinander. (Bilder pd)

Im Rahmen der Bauarbeiten für den neuen Rigi-Bahnhof in Goldau hat am Donnerstagnachmittag für die Verbindungsbrücke über die Rigistrasse die letzte Stunde geschlagen. Das legendäre Brücke der Arth-Rigi-Bahn ist nun verschwunden. Ein 200-Tonnen-Pneukran hat die Brücke, die seit 1897 im Einsatz stand, entfernt.

Die einspurige Brücke wird in den nächsten Monaten durch eine moderne Betonbrücke ersetzt. Das Hochperron aus dem gleichen Jahr soll zudem am Wochenende vom 28. und 29. Mai 2011 in Nachtarbeit ausgebaut und total saniert werden.

Die Rigi-Bahnen bauen den Bahnhof Arth Goldau für 10,3 Millionen Franken neu. Er soll zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2011 in Betrieb gehen.

rem