ARTH: Polizei nimmt mutmasslichen Brandstifter fest

Nach zwei Bränden innerhalb von drei Tagen in Arth hat die Polizei einen 47-jährigen Mann festgenommen. Die Ermittler verdächtigen ihn, die beiden Brände gelegt zu haben.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr bei ihrem nächtlichen Löscheinsatz in Arth. (Bild: Kapo Schwyz)

Die Feuerwehr bei ihrem nächtlichen Löscheinsatz in Arth. (Bild: Kapo Schwyz)

Der Verdächtige habe bisher kein Geständnis abgelegt, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Freitag mit. Er war kurz nach den Bränden festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Seitdem befindet sich der Schweizer Bürger in Untersuchungshaft. Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen machen die Behörden keine weiteren Angaben.

In Arth waren am 10. August und am 12. August zwei Stallgebäude durch nächtliche Brände zerstört worden. Beim zweiten Feuer kamen 170 Schweine ums Leben. Beim ersten Brand entstand Sachschaden.

Gesucht: Fahrradfahrer

Die Polizei ist weiterhin an Informationen über verdächtige Wahrnehmungen rund um die Brandereignisse interessiert. So bestehen Hinweise auf einen zurzeit unbekannten Fahrradfahrer, der während des zweiten Brandes vom 12. August in diesem Gebiet unterwegs war. Die Polizei bittet diese Person, sich zu melden (Telefon 041 819 29 29).

(sda/cv)