ARTH: Selbstunfall einer 22-Jährigen auf der A4

In der Nacht auf Montag hat sich auf der Autobahn A4 in Arth ein Selbstunfall ereignet. Dabei wurden auch zwei weitere Autos beschädigt.

Drucken
Teilen
Das kaputte Auto der 22-Jährigen Unfallverursacherin. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Das kaputte Auto der 22-Jährigen Unfallverursacherin. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Auf der Autbahn A4 in Arth hat sich am Montag, 14. September, nachts um 2.40 Uhr ein Selbstunfall ereignet. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz heisst, war eine 22-jährige Autofahrerin von Goldau in Richtung Küssnacht unterwegs. Dabei geriet sie zu stark nach rechts und touchierte die Leitplanke. Anschliessend schleuderte der Wagen nach links in die Mittelleitplanke und kam stark beschädigt am rechten Strassenrand zum Stillstand.

Die Verunfallte erlitt mittelschwere Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Durch herumliegende Trümmerteile wurden zwei weitere Autos beschädigt.

ana