Arth stellt neues Altersleitbild vor

Die Gemeinde Arth hat ein neues Altersleitbild erarbeitet. Es umfasst fünf Themenbereiche und wird von der speziell eingesetzten Alterskommission umgesetzt.

Drucken
Teilen

Nebst der im Juli 2009 eingesetzten Alterskommission war auch die Gemeindebevölkerung bei der Erarbeitung des Altersleitbildes 2010 beteiligt. Für die Fachbegleitung und Beratung konnte die Pro Senectute beigezogen werden. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden folgende Themenbereiche aufgearbeitet:

Spitex und Gesundheitsförderung
Die Gemeinde verfügt über ein gut ausgebautes Dienstleistungsangebot im Bereich häuslicher Pflege, welches älteren Menschen so lange als möglich erlaubt, zu Hause zu leben.

Aktivitäten und Solidarität
Ältere Menschen entscheiden in Eigenverantwortung, wie sie ihr Leben gestalten wollen. Ihnen werden innerhalb der Gemeinde nicht nur Unterstützung angeboten, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, zu solidarischen Einsätzen sowie für ein generationenübergreifendes Engagement.

Verkehr und Infrastruktur
Ältere Menschen können am gesellschaftlichen Leben dank einer guten Verkehrs- und Infrastruktur teilnehmen. Sicherheit im Alter Die Informationen über die finanzielle Sicherheit werden gefördert. Senioren fühlen sich in der Öffentlichkeit angstfrei und sicher.

Migration und Alter
Ausländische Senioren werden bei der Integration in die ältere Bevölkerung unterstützt, unabhängig von Herkunft und Religion.

Spiritualität, Sterben und Tod
Die Auseinandersetzung mit Endlichkeit und Sterblichkeit erhält in diesem Lebensabschnitt eine besondere Bedeutung. Senioren sollen die gewünschte spirituelle Begleitung erfahren dürfen.

Zu den Aufgaben der Alterskommission unter Präsident Josef Arnold (Alt Gemeinderat) gehören die Umsetzung des Altersleitbildes, das Führen einer Informations- und Koordinationsstelle, das Aufgreifen von neueren Entwicklungen in der Altersarbeit und die Wahrung der Interessen älterer Menschen.

pd/bep