ARTH: Über 40 Jahre ohne Führerausweis unterwegs

Ein 66-jähriger Mann fuhr während Jahrzehnten ohne Führerausweis in der Gegend herum, bis er am 2. Januar in eine Polizeikontrolle der Kantonspolizei Schwyz geriet.

Drucken
Teilen
Symbolbild (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Symbolbild (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Der 66-jährige Mann geriet in der Nacht auf den 2.
Januar 2010 in Oberarth in eine Polizeikontrolle. Der Einheimische konnte keinen Führerausweis vorzeigen. Auch half die Angabe eines falschen Namens nicht weiter. Schliesslich gab der kontrollierte Schweizer zu, dass er vor vierzig Jahren einen schweren Verkehrsunfall hatte und seither keinen Führerausweis mehr besass. Die Polizei zog die Kontrollschilder und den Fahrzeugausweis, der auf einen falschen Namen eingelöst war, auf der Stelle ein. Einmal erwischt es jeden!

rem