ARTH: Umzonung für das Pflegeheim Hofmatt

Das Alters- und Pflegeheim Hofmatt in Arth ist veraltet. Der Gemeinderat will deshalb auf der angrenzenden Liegenschaft Chilenfeld einen Neubau realisieren

Drucken
Teilen
Das Alters- und Pflegeheim Hofmatt in Arth. (Bild pd)

Das Alters- und Pflegeheim Hofmatt in Arth. (Bild pd)

Weil die Bevölkerungsgruppe der über 80-Jährigen wächst, werden Pflegeheimbetten in der Gemeinde Arth in den nächsten Jahren rar. Deshalb hatte der Gemeinderat angekündigt, dass ein Neubau auf der Chilenfeld-Wiese realisiert werden soll, wie es in einer Mitteilung heisst. Im neuen Heim seien 50 Betten und eine Demenzabteilung vorgesehen. Eine Sanierung des bestehenden Alters- und Pflegeheims Hofmatt sei aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.

Der Landkauf, die Umzonung und allenfalls der Planungskredit werden an der nächsten ordentlichen Gemeindeversammlung im Dezember behandelt. Voraussichtlich werden die Ende Januar über das Geschäft abstimmen. Die ursprünglich auf diesen Herbst angekündigte ausserordentliche Generalversammlung musste wegen Verzögerungen im Umzonungsverfahren der Liegenschaft Chilenfeld fallengelassen werden. 

Zusammenarbeit mit Mythenpark
Alle drei Alters- und Pflegeheime in der Gemeinde Arth haben in der Vergangenheit gut nebeneinander funktioniert. Zwischen der Gemeinde und den Heimen bestehen langjährige Vereinbarungen. Besonders geprüft werde eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum Mythenpark, heisst es in der Mitteilung der Gemeinde weiter.

Es würden sich verschiedene Kosteneinsparungen ergeben und gleichzeitig könnte in den zwei Heimen die Dienstleistungspalette ausgeweitet werden. Inhalt der aktuellen Abklärungen sei auch, inwieweit eine gemeinsame Betriebsführung mit dem Stiftungszweck vereinbar ist.

ana