ARTH: Vier Personen erleiden Rauchvergiftungen

Bei einem Dachstock-Brand in Arth erleiden vier Hausbewohner leichte Rauchvergiftungen. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar.

Drucken
Teilen
In Arth geriet ein Dachstock in Brand. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

In Arth geriet ein Dachstock in Brand. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Der Vorfall erreignete sich laut der Schwyzer Polizei um 19.15 Uhr. Hausbewohner an der Sonnenbergstrasse in Arth stellten fest, dass im Dachstock Feuer ausgebrochen ist. Sie alarmierten die Feuerwehr und verliessen das Mehrfamilienhaus.

Die Feuerwehr der Gemeinde Arth und die Feuerwehr Lauerz standen mit 80 Personen im Einsatz und konnten den Brand rasch eindämmen und löschen. Vier Hausbewohner erlitten eine leichte Rauchvergiftung und wurden vom Rettungsdienst ambulant behandelt.

Das Haus ist zurzeit unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

rem