ARTH/FLÜELEN: Einbrecher auf der Flucht in Uri geschnappt

Am Sonntag sind drei Personen in Arth in ein Haus eingebrochen. Sie wurden bemerkt und flüchteten. Sie konnten im Kanton Uri gefasst werden.

Drucken
Teilen

Am Sonntag, 22. Februar, hörte um 14.45 Uhr ein Bewohner in Arth Lärm in seinem Haus. Als er nachschaute, überraschte er eine Frau und zwei Männer in seinem Wohnzimmer, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz. Die Täterschaft flüchtete mit einem Fahrzeug.

In Ibach wurde das Fluchtfahrzeug von einer Polizeipatrouille gesichtet. Die flüchtenden Einbrecher rammten das zivile Polizeifahrzeug und setzten ihre Fahrt Richtung Uri fort. Beim Kreisel in Flüelen kam es zu einem Selbstunfall, in den auch ein Einsatzfahrzeug der verfolgenden Kantonspolizei Uri involviert wurde. Die Frau und einer der beiden männlichen Täter konnten von der Kantonspolizei Uri unverletzt festgenommen werden. Der dritte mutmassliche Täter flüchtete zu Fuss. Er konnte kurz darauf mit Hilfe von Polizeihunden in der Gemeinde Seedorf aufgespürt und ebenfalls festgenommen werden.

Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um eine 19-jährige Frau und zwei 15-jährige Männer aus Serbien. Die Kantonspolizei Schwyz klärt die genaue Identität ab und untersucht, ob die drei für weitere Einbruchdiebstähle als Täterschaft in Frage kommen.

ana