Auf Beizentour zum Spieleabend

Das Buobä- und Meitlizügli der Nessiguugger Brunnen brachte Fasnachtsstimmung ins Dorf. Die Gruppen hatten sehr viel Spass.

Drucken
Teilen
Als Blues Brothers unterwegs: Teilnehmer des von den Nessiguuggern organisierten Buobä- und Meitlizügli (im Bild) in Brunnen. (Bild: PD)

Als Blues Brothers unterwegs: Teilnehmer des von den Nessiguuggern organisierten Buobä- und Meitlizügli (im Bild) in Brunnen. (Bild: PD)

Das Buobä- und Meitlizügli bescherte der Guuggenmusig Nessiguugger aus Brunnen einen lustigen Samstagabend. Die Frauen und die Männer machten sich getrennt auf den Weg, um im Dorf Fasnachtsstimmung zu verbreiten. Die ungefähr 20 Männer der Guuggenmusig machten sich mit den Instrumenten auf Beizentour, während sie zwischendurch einige Lieder zum Besten gaben. Alle verkleideten sich dem Thema Blues Brothers entsprechend.

Bunt und lautlos

Das Meitlizügli verkleidete sich nach dem Motto «bunt». Sie waren ebenfalls in den Brunner Restaurants unterwegs, ohne Instrumente, dafür mit Ballons. Die Gäste in den Restaurants durften mit einer Nadel einen Ballon platzen lassen, indem sich dann einen Zettel mit einem «Gewinn» befand, zum Beispiel konnte man eine Süssigkeit gewinnen, oder man musste ein Lied vorsingen. Die zehn Frauen brachten fasnächtliche Stimmung in die Restaurants, und man hatte gemeinsam einen lustigen Abend. Die Regel war, dass sich die zwei Gruppen bis um Mitternacht nicht treffen durften. Betrat das Meitlizügli eine Beiz, in dem sich die Männer schon befanden, mussten die Männer rausgehen und umgekehrt.

gb