Auf Schwyzer Strassen hat's fünfmal gekracht

Die schwierigen Strassenverhältnisse führten gleich in fünf Schwyzer Gemeinden zu Verkehrsunfällen. Eine Person wurde dabei mittelschwer am Kopf verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Unfallauto des 19-jährigen Junglenkers. (Bild: Kapo Schwyz)

Das Unfallauto des 19-jährigen Junglenkers. (Bild: Kapo Schwyz)

Das Unfallauto des 19-jährigen Junglenkers. (Bild: Kapo Schwyz)

Das Unfallauto des 19-jährigen Junglenkers. (Bild: Kapo Schwyz)

Ein 19-jähriger Autoenker fuhr am Freitag vor halb sieben Uhr auf der Goldauerstrasse von Lauerz Richtung Goldau, als er vor der Bernerhöhe die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das Auto schleuderte gegen eine Haltestelle und kam beschädigt zum Stillstand. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte, konnte der Neulenker das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Steinen: Mit Auto ins Schleudern geraten

Ebenfalls am Freitagmoegn verunfallte eine 20-jährige Neulenkerin auf der Autobahn A4 in Steinen. Die junge Frau fuhr von Brunnen in Richtung Goldau, als ihr Auto ins Schleudern geriet und gegen die die rechtsseitige Leitplanke prallte. Unverletzt konnte die Unfallverursacherin aus dem Auto steigen.

Freienbach: Fussgängerin angefahren

Gleichentags um 7 Uhr überquerte eine 18-jährige Frau beim Restaurant Waldisberg den Fussgängerstreifen. Dabei wurde sie von einem aus Richtung Bäch herannahenden Auto angefahren. Die junge Frau erlitt mittelschwere Kopfverletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Spital transportiert.

Bei diesem Zusammenstoss in Wollerau entstand grosser Sachschaden. (Bild: Kapo Schwyz)

Bei diesem Zusammenstoss in Wollerau entstand grosser Sachschaden. (Bild: Kapo Schwyz)

Wollerau: Zwei Autos zusammengestossen

Auf der Verenastrasse in Wollerau hat sich am selben Morgen eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Nach 7 Uhr beabsichtigte ein 58-jähriger Autolenker von einem Vorplatz auf die Verenatrasse einzubiegen. Dabei kollidierte er mit einem von links kommenden Auto. Verletzt wurde niemand.

Einsiedeln: Kontrolle über das Auto verloren

Am Donnerstagabend, 20.30 Uhr, fuhr eine 24-jährige Autolenkerin von Biberbrugg in Richtung Rabennest. Gemäss Polizeiangaben verlor sie die Kontrolle über das Auto und kollidierte mit der Leitplanke. Während die Frau unverletzt blieb, entstand am Fahrzeug Totalschaden.

pd/zim

Das komplett zerstörte Auto der Junglenkerin auf der Autobahn A4 in Steinen. (Bild: Kapo Schwyz)

Das komplett zerstörte Auto der Junglenkerin auf der Autobahn A4 in Steinen. (Bild: Kapo Schwyz)