Aufs Navi verlassen und stecken geblieben

Ein Chauffeur ist auf der Ibergereggstrasse mit seinem 37 Tonnen schweren Lastwagen mit Anhänger stecken geblieben. Der Pole hatte sich aufs Navigationssystem verlassen, dabei ist die Strasse für Lastwagen gesperrt und nur für Fahrzeuge bis 17 Tonnen zugelassen.

Drucken
Teilen

Am Montag, kurz nach dem Mittag, blieb ein Lastwagen auf der Ibergereggstrasse in Rickenbach stecken. Der polnische Chauffeur wollte von Luzern nach Oberiberg fahren und folgte der von seinem Navigationssystem vorgeschlagenen Route. Mit seinem 37 Tonnen schweren Lastwagen befuhr er die Passstrasse. Diese ist bis auf Zubringerdienst für Lastwagen gesperrt und das erlaubte Höchstgewicht beträgt 18 Tonnen.

Kurz vor der Passhöhe blieb der Lastwagen mit Anhänger stecken. Nach kurzer Zeit konnte der Chauffeur sein Fahrzeug wieder befreien. Er wird an die Staatsanwaltschaft Innerschwyz verzeigt und musste ein Bussendepositum entrichten.

pd/zim