100 000 Franken für Technik und Infrastruktur: Kanton unterstützt Kulturveranstaltende

Bis Ende Mai können sich Luzerner Kulturveranstaltende bei der Kulturförderung des Kantons für finanzielle Beiträge bewerben. 

Drucken
Teilen

(rai) Der Kanton Luzern unterstützt Kulturveranstaltende aus den Bereichen Theater/Tanz, Kleinkunst, Musik und bildende Kunst mit einem Technikfonds. Wie die Staatskanzlei mitteilt, werden im Rahmen der Ausschreibung 2020 insgesamt 100'000 Franken investiert, um die technische Ausrüstung und die Infrastruktur aufzuwerten. Damit sollen die Veranstaltungsorte für die Veranstaltenden sowie das Publikum attraktiver werden.

Interessierte können sich bis am 31. Mai bei der Kulturförderung des Kantons Luzern bewerben. Teilnahmeberechtigt sind Veranstaltende und Vermittelnde auf der Luzerner Landschaft sowie aus der Stadt und Agglomeration, wie es in der Mitteilung heisst. Weitere Informationen unter: www.kultur.lu.ch/. Die Verteilung der Beiträge wird durch feste Kriterien geregelt. Finanziert werden sie durch Swisslos-Mittel und die Albert Koechlin Stiftung.

Deborah Gassmann und Hans-Peter Pfammatter an einer Probe im Südpol für ihr Tanztheater κακός – Black Swan.

Deborah Gassmann und Hans-Peter Pfammatter an einer Probe im Südpol für ihr Tanztheater κακός – Black Swan.

Bild: Manuela Jans-Koch, 10. Januar 2020

Ziel der Ausschreibung ist es, dass die Bühnen im Kanton Luzern technisch gestärkt werden, wie es in der Mitteilung heisst. Dadurch werde die Qualität der Inszenierung der künstlerischen Inhalte auch aus technischer Sicht nachhaltig gefördert. Die Ausschreibung wurde 2012 bis 2017 jährlich und aufgrund der grossen Nachfrage auch dieses Jahr wieder lanciert.

Mehr zum Thema