Aussergewöhnlicher Einsatz am 1. Januar

Am Neujahrstag stürzte auf einem Bauernhof in Rickenbach bei Schwyz ein Rind durch ein Loch in eine Güllengrube.

Drucken
Teilen
Das Hochlandrind hatte Glück im Unglück (Symbolbild Neue SZ).

Das Hochlandrind hatte Glück im Unglück (Symbolbild Neue SZ).

Das Tier konnte durch das Ersteinsatzelement der Feuerwehr Schwyz innert kurzer Zeit geborgen werden. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend.

Bereits am ersten Tag des neuen Jahres kam somit die Feuerwehr Schwyz zu einem erfolgreichen Einsatz, und zu einem aussergewöhnlichen noch dazu, wie die Kantonspolizei Schwyz in einem Communiqué schreibt. Das Hochland-Rind soll den Einsatz gut überstanden haben.

pd/rem