AUSSERSCHWYZ: 158 Fahrzeuge und ihre Insassen kontrolliert

In der Nacht auf Sonntag führten die Kantonspolizei Schwyz und die Kantonspolizei Zürich eine Grosskontrolle durch. Insgesamt wurden 158 Fahrzeuge und ihre Insassen unter die Lupe genommen.

Drucken
Teilen

Auf der Autobahn A3 und auf der Landstrasse führten die beiden Kantonspolizeien eine gemeinsame verkehrs- und kriminalpolizeiliche Grosskontrolle durch, informiert die Kantonspolizei Schwyz am Sonntag. Von den 158 kontrollierten Fahrzeuglenkern wurden fünf verzeigt, da sie unter Alkoholeinfluss am Steuer sassen. Ein Fahrer musste den Führerschein an Ort und Stelle abgeben, weil sein Atemalkoholwert über 0.8 Promille lag. Ein weiterer Fahrer musste seinen Führerschein abgeben, da er unter Drogeneinfluss stand.

25 Verkehrsteilnehmer mussten wegen anderer Vergehen gebüsst oder verzeigt werden, wie beispielsweise dem Telefonieren ohne Freisprechanlage, Nichttragen der Sicherheitsgurte oder dem Fehlen einer Autobahnvignette. In 15 Fällen wiesen die Autos technische Mängel auf und es wurden Beanstandungsrapporte an das Strassenverkehrsamt ausgestellt.

Auf der Autobahn A3 wurden zudem Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Gemessen wurde die Geschwindigkeit von 793 Autos, davon waren 28 zu schnell unterwegs. Drei der Schnellfahrer müssen für die Geschwindigkeitsübertretung angezeigt werden.

pd/spe